The Dark Tenor: „…alles hat diesen sehr kreativen Raum für Interpretation…“

 

In wenigen Tagen startet die Zeitreise-Tour von Unheilig (Band) und The Dark Tenor. Seit Monaten kann man die sehr geteilte Stimmungslage der Fans in den sozialen Medien beobachten. Einerseits verständlich, insbesondere die Fans des Grafen haben ihre Schwierigkeiten sich dessen Songs in einem neuen Gewand, gesungen von einem Sänger in völlig anderer Tonlage, vorzustellen. Für viele haben die Songs einen sehr persönlichen Bezug, sie verbinden persönliche Erlebnisse mit den Liedern. Die Mehrheit dürfte sich dennoch auf das Projekt freuen, The Dark Tenor präsentierte bereits einige Songs auf seiner Laut & Akustisch Tour im vergangenen Jahr live. Diese kamen bei den Fans sehr gut an und machten Lust auf mehr. Nun liefen die ersten Proben, zu denen die Musiker erstmals live aufeinander trafen…

 

Jenny: Ihr freut euch mit Sicherheit, dass endlich die Proben beginnen. Dabei trefft ihr erstmalig alle an einem Ort zusammen. Mit welchen Erwartungen, Hoffnungen und Wünschen startet ihr in diese heiße Phase?

The Dark Tenor: Musiker haben alle eines gemeinsam, sie wollen spielen. Genau darin

liegt eigentlich auch schon die einzige Erwartung, die ich an Proben stelle! Wenn alle die

gleiche Sprache sprechen – und zu sprechen - wächst alles schnell zusammen! Musik

verbindet eben und Musiker sind es gewöhnt sich regelmäßig mit neuen Menschen

auseinanderzusetzen und miteinander zu kommunizieren! Ich denke es wird allen viel Freude bereiten! Es ist immer schön, wenn man viel gearbeitet hat und es nun endlich zur Umsetzung des Vorhabens kommt!

Henning Verlage, Unheilig: Wir haben nun die ersten Proben nach langer Vorbereitung begonnen und waren sehr gespannt, ob sich unsere Vorstellungen dann auch so umsetzen lassen, wie wir uns das erhofft hatten. Soviel darf ich schon jetzt verraten: Es hat gepasst, wir sind sehr glücklich mit den Ergebnissen. Dazu herrscht eine entspannte Atmosphäre unter allen Beteiligten, alle sind hoch motiviert, ein tolles Team!

 

J: Wie sieht so ein typischer Tag während der Probephase aus? Gibt es ein festes Timing oder herrscht doch eher das Chaos?

HV: Es gibt ein festes Timing mit technischen und musikalischen Abläufen, an das sich mehr oder weniger strikt gehalten wird, um effizient proben zu können. Das ist eine Menge Songmaterial, und da gibt es mit so vielen Musikern auf der Bühne viele Dinge, die abgestimmt werden müssen. Das geht nur mit einer guten Organisation.

TDT: Chaos könnten wir uns alle nicht leisten, obwohl Musik zu machen in gewisser Weise auch immer etwas von einem kontrollierten Chaos hat. Es ist nie alles gleich, jeder gibt bei jeder Show immer mal wieder eine neue Farbe hinein. Proben laufen meist sehr strukturiert ab. Wir spielen die Songs durch, nehmen hier und da Änderungen vor, die Technik kümmert sich um den reibungslosen Ablauf für die Tournee, neue gemeinsame Ideen entstehen in den Proben!

 

J: Dark, die kritischen Stimmen sind seit dem letzten Interview in den sozialen Netzwerken nicht leiser geworden. Klar, man kann es nicht allen recht machen und du stellst dich der Kritik auch sehr offen. Aber lässt dich das wirklich nicht skeptisch oder nervös werden, wenn du an die Live-Shows denkst?

TDT: Ich finde es stellenweise recht bedenklich wie manche Fans die Anonymität

des Internets als Versteck für den respektlosen Umgang mit Künstlern nutzen.

Dies wird vermutlich immer so sein. Ich begegne dem stets mit einem Lächeln auf den Lippen, denn ich weiß ja was wir vorhaben und dass es prozentual gesehen mehr Leute gibt, die diese einmalige Tour interessiert als diejenigen, die sich erziehungsfrei auf Facebook usw. bewegen. Wir alle kennen es doch nur allzu gut, man schreibt eine Nachricht oder kommentiert etwas, keiner von uns kennt sich gegenseitig wirklich persönlich und alles hat diesen sehr kreativen Raum für Interpretation – da kann auch mal was falsch verstanden werden. Also halte ich mich einfach an die Fakten die wir geschaffen haben und kann immer wieder nur sagen: die Tour wird toll und alle Songs werden großartig klingen! Schaut mit Neugierde, nicht mit Angst!

 

J: Henning, Potti und Licky, ihr hattet und habt auch immer noch ab und an damit zu kämpfen, von einigen nicht als „Unheilig“ gesehen zu werden, sondern als „Unheilig-Band“ bzw. Livemusiker des Grafen. Wie empfindet ihr diese Erfahrung, wie geht ihr damit um?

HV: Ich kann damit gut leben, denn ich kenne meinen Anteil am Projekt Unheilig, insbesondere was Songwriting, Produktion und Liveumsetzung angeht. Viele Dinge passieren hinter den Kulissen im Team und lassen sich von außen nicht beurteilen.

 

J: Was glaubt ihr, welcher der Unheilig-Songs auf der Bühne der Emotionalste der Zeitreise wird und warum?

HV: Ich habe meine persönlichen Favoriten, wie „So wie du warst“ oder „Große Freiheit“ in der Interpretation von TDT. Das sind einfach starke, emotionale Songs, die für sich stehen.

TDT: Für mich persönlich gibt es viele Highlights! „So wie du warst“ wie auch „Geboren um zu Leben“ und „Für Immer“ sind für mich große Höhepunkte in der Show! Ich liebe diese Songs und sie klingen mit dieser großen Band, wir sind ja zu 9. auf der Bühne, unfassbar druckvoll! Natürlich freue ich mich, denn mein 3. Album kommt dieses Jahr, auf neues Material welches wir alle das erste Mal spielen werden. Das neue Album hält einige Überraschungen vor – ich bin sehr gespannt wie ihr die Songs live finden werdet!

 

J: Ihr steht in Kontakt mit dem Grafen, soviel ist klar. Hat er einen Song, den er sich für die

Zeitreise-Tour von euch gewünscht oder besonders ans Herzen gelegt hat?

TDT: Der Graf hat sich stets positiv zur Tour geäußert und freut sich genauso wie auch wir auf die kommenden Konzerte! Wir haben da die gleiche Meinung – wenn eigene Songs von einem anderen Artisten und Musikern interpretiert werden ist das ein Zeichen dafür, dass diese Songs Nachhaltigkeit haben und geschrieben wurden um zu bleiben! In der Songauswahl der Unheilig-Tracks haben nicht nur die Fans mitbestimmen können sondern das gesamte Unheilig Team hat hier an der Auswahl mitgearbeitet.

HV: „Unter deiner Flagge/Guided under flag“ war der erste Song, der von TDT in seiner Art interpretiert und umgesetzt wurde. Das hat uns allen so gut gefallen, dass er auch irgendwie Initialzündung für das Projekt war.

 

J: Auf welchen Moment der kommenden Tour freut ihr euch ganz besonders?

HV: Auf den Moment, wenn es endlich losgeht und wir gemeinsam mit den Unheilig- und TDT-Fans dieses Konzertereignis feiern können!

TDT: Für mich persönlich sind Heimspiele eine ganz besondere Sache. Ich darf in Hallen spielen, die ich bisher nur als Zuschauer kenne. Hallen vor denen ich selbst als Jugendlicher anstand, um in der ersten Reihe stehen zu können. Ein Highlight herauszupicken fällt mir hier schwer. Ich freue mich einfach aufs Musizieren und gemeinsame Reisen!

 

J: Die Ostertage stehen jetzt vor der Tür, wie werdet ihr diese verbringen?

TDT: Familie, Familie, Familie.

HV: Viel im Studio und ansonsten im Kreise der Familie ;-)

 

Die Tour startet am 19.04. in Osnabrück und gastiert in insgesamt 16 Städten, darunter auch in Österreich und der Schweiz. Support bei der Tour ist Körner, er verbindet Popmusik mit gefühlvollen Texten, in denen auch ein gutes Maß Poesie vorhanden ist. Die besondere Abrundung für eine besondere Tour.

 

Hier die Termine:                                          

19.04. Osnabrück                                          

20.04. Bremen

21.04. Köln

22.04. Saarbrücken

26.04. Dresden

27.04. Leipzig

28.04. Berlin

17.05. Hannover

18.05. Hamburg

19.05. Bochum

24.05. Stuttgart

25.05. Nürnberg

26.05. München

27.05. Frankfurt

01.06. Wien (AT)

02.06. Zürich (CH)

 

Tickets: www.emso.de, www.eventim.de und alle bekannten Vorverkaufsstellen.

Künstlerseiten:

The Dark Tenor:

Facebook: @thedarktenor

Homepage: www.thedarktenor.com

Instagram: thedarktenor

 

Unheilig:

Facebook: @Unheilig

Homepage: www.unheilig.com

Instagram: unheilig_official

 

Merchandise für beide Bands: www.emso.de, Facebook: @emso.merchandising, Instagram: emso_shop

 

Text/Interview: Jenny Metternich, www.lightandshadowreports.de, Antworten von Henning Verlage für Unheilig und The Dark Tenor

Bilder: Konzertbilder von The Dark Tenor: Jenny Metternich Light & Shadow Reports/Firebird Photography; Konzertflyer Könige & Grafen

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Light & Shadow Reports