David Anania: „Wie wir alle wissen, endet das Leben für uns alle gleich…“

David Anannia kommt aus Millwood, New York. Er lebt und arbeitet seid 2004 in Berlin als Sänger, Songwriter, Produzent und Drummer. Bekannt ist er unter anderem als Mitglied der Blue Man Group. Aktuell arbeitet Dave an seinem Debütalbum „Reinvent The Feel“, von dem er uns hier berichten wird.

 

Jenny: Du bist ein erfolgreicher Drummer. Inspiriert wurde der Beginn deiner Karriere als Musiker unter anderem von Phil Collins. Neben vielen Auftritten mit bekannten Acts bist du Schlagzeuger bei der legendären Blue Man Group, inklusive einem Auftritt vor Queen Elisabeth II… Jetzt arbeitest du an deinem Debütalbum. Wie kam es dazu?

Dave: Ok, der Wunsch Musik zu machen kam bei mir schon in der Highschool. Bereits mit neun Jahren war ich ein Fan von Phil Collins. Er machte alles, Schlagzeug, Singen, Schreiben, Produzieren, das fesselte mich damals. Bereits 2010 habe ich meine erste EP aufgenommen, mit drei Songs und ich freute mich über diese Erfahrung. Seitdem schrieb ich viele Texte und wusste irgendwann, dass ich mein erstes komplettes Album aufnehmen werde, man könnte sagen, ich folge den Fußstapfen von Phil Collins.

 

Jenny: Erzähl mir mehr über „Reinvent The Feel“. Worum geht es in den Songs? Wovon handelt das Album? Wie viele Tracks wird es beinhalten?

Dave: „Reinvent The Feel“ ist eine Sammlung meiner Werke der letzten fünf bis zehn Jahre. Es ist kein Konzeptalbum, das heißt, dass es keine fortlaufende Handlung gibt. Es ist eher eine Art Serie aufbauend auf meinen Lebenserfahrungen, Liebe, Herausforderungen und Triumphe… ebenfalls gibt es einen politischen basierten Song auf der CD. Zum jetztigen Zeitpunkt sind neun Songs fertig, es könnte aber noch ein zehnter werden. Hierzu habe ich die endgültige Entscheidung aber noch nicht getroffen.

 

Jenny: Was inspiriert dich zu deinen Songs?

Dave: Das Leben (haha!). Ehrlich, das ist meine Antwort Nummer 1 meinerseits. Natürlich nehme ich auch Musik die ich gerne mag als Inspiration. Kreative Einflüsse kommen zum Beispiel von Künstlern wie Phil Collins, Prince, Peter Gabriel, Bruce Hornsby, U2 und Kevin Gilbert. Dazu steh ich ?

 

Jenny: „On & On“ ist bereits auf Soundcloud verfügbar. Wie du weißt mag ich den Song jetzt schon sehr gern und bin total neugierig auf die anderen Songs. Es ist der erste komplett fertige und veröffentlichte Song von „Reinvent The Feel“. Worum geht es in dem Song und wie findest du ihn?

Dave: Erstmal Danke, ich freue mich, dass du den Song magst. Er ist einer meiner Favoriten und wird der erste Track auf der CD sein. Der Song ist schon über 7 Jahre alt (wow!) und stilistisch eine interessante Kombination vom Sound von Genesis und Prince in den frühen 1980ern – was für eine Stilvermischung! Der Songs handelt thematisch von etwas, mit dem wir alle jeden Tag kämpfen: über die Runden zu kommen. Wissen wir wirklich was wir machen, während wir durchs Leben gehen? Sind wir wie auf „Autopilot“ und erlauben, dass einfach passiert was mit uns passiert? Hetzen wir hinter irgendetwas hinterher – oder rennen wir auf etwas zu? Wie wir alle wissen, endet das Leben für uns alle gleich, weswegen es immer gut ist, zu schauen wo wir uns gerade befinden und hoffen, ein bewusstes und ausgefülltes Leben zu leben.

 

Jenny: Sei so gut und erkläre uns die PledgeMusic Kampagne. Warum hast du dich dafür entschieden, wie funktioniert sie? Was heißt diese Kampagne für deine Fans, wo sind ihre Vorteile? Gibt es für deine Unterstützer ein Risiko?

Dave: Ich traf die Wahl der PlegdeMusic Kampagne vorrangig, weil meine Fans so für ihre Unterstützung etwas bekommen statt „nur“ Geld zu geben.  Natürlich ist es nicht falsch, wenn jemand nur etwas geben möchte und es gibt einige Pledger, die wirklich mehr gaben als notwendig, nur um mir zu helfen und das ist wundervoll. Aber wie dem auch sei, die Kampagne erlaubt dem Unterstützer, etwas zu geben und dafür etwas Exklusives zu bekommen, je nachdem, was er gegeben hat z.B. eine signierte CD, ein während der Aufnahmen genutztes Schlagfell vom Schlagzeug, handgeschrieben Texte… oder auch ein Abendessen mit mir, welches ich koche! Sofern möglich, poste ich Videos vom Fortschritt der CD-Entstehung oder teile verschiedene Demoversionen und Studioaufnahmen der Songs. Mir gefällt, dass Pledge den Fans verschiedene Möglichkeiten bietet, in die Entstehung von „Reinvent The Feel“ involviert zu werden. Dieser Weg zeigt, wie wertvoll und unbezahlbar Fans für einen Künstler sind – und das seid ihr wirklich!

 

Jenny: Kannst du schon ein Release-Datum nennen? Wird es eine Tour zur Veröffentlichung geben?

Dave: Meine Pläne haben sich etwas verschoben, weil das Abmixen der Songs etwas länger dauert, als mein Co-Produzent und ich dachten. Ich hoffe, dass wir bis Mitte März durch sind und die Vorab-Downloads bis Ende März, spätestens Mitte April für alle Pledger bereitstellen können. Die richtige Veröffentlichung erfolgt kurz danach. Im Moment habe ich noch keine konkreten Tourpläne, aber würde es nicht ausschließen. Ich muss mir darüber Gedanken mach, ob und wie ich eine solche Tour finanzieren kann und möchte. Wenn ich einen Überfluss an Pledgegeldern hätte wäre das definitiv eine Sache, wofür ich diese Gelder nutzen würde.

 

Jenny: Zum Schluss wäre es großartig, wenn du uns ein bisschen mehr über dich verraten würdest. Was machst du zum Beispiel, wenn du nicht arbeitest? Du kochst öfters, wie man auf Instagram sehen kann… Gibt es andere Hobbies, die du als Ausgleich zum Job machst?

Dave: Ohhhhh, persönliches (ha!). Ok, hier ist alles, was an über mich wissen muss ? Ich liebe Baseball! Ich bin mit dem Sport aufgewachsen, habe selber gespielt und bin riesiger Fan der New York Yankees. Ich nutze ein Abo von MLV.TV, einer Baseball-Seite im Netz und versuche so, möglichst viele Spiele zu gucken. Ich reise gerne, wie die meisten von uns. Das schöne an Touren ist, das man machen kann was man liebt und dabei die Welt währenddessen entdecken kann. Wenn ich nicht arbeite, relaxe ich gerne zu Hause, gönne meinen Ohren eine Pause und schau Netflix oder bin online in Kontakt zu meinen Freunden in den USA. Die Zeitverschiebung ist dabei eine kleine Herausforderung, aber durch das Internet ist das Halten der Kontakte zu den Menschen in der gesamten Welt deutlich leichter geworden als zuvor.

 

Jenny: Nun hast du das letzte Wort!

Dave: Gerne! Hallo euch wundervollen Menschen da draußen, die meine Arbeit und mich so großartig unterstützen! Wie ihr wisst ist Musik mein Leben, und dass Ihr alle meine Arbeit teilen mögt bedeutet für mich die Welt. Ich bin Euch dafür sehr dankbar und fühle mich sehr geschmeichelt, dass Euch das, was ich mit Euch teile, so gefällt. Es ist eine Ehre für mich, meinen Traumberuf machen zu dürfen, aber es ist noch eine viel größere Ehre und Freude etwas zu erschaffen, das einen positiven Effekt für euch alle hat. Dafür danke ich euch allen sehr!

 

Jenny: Danke für deine Zeit Dave ?

Dave: Ich danke dir!

 

Wie es mit „Reinvent The Feel“ weiter geht könnt ihr nun auf den Seiten von Dave weiterverfolgen, auch dürft ihr gerne den Links folgen und ihn über PledgeMusic weiterhin unterstützen! Jeder von Euch zählt, werdet Teil von einem großartigen Projekt!

 

Infos zum Künstler:

Information David Anania

PledgeMusic Kampagne REINVENT THE FEEL

Facebook: AnaniA 

Instagram: ananiagram

 

Text: Antworten: David Anania, Fragen und Übersetzung: Jenny Metternich

Bildrechte: David Anania

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Light & Shadow Reports